fbpx

Hochzeit mit Corona – Was ist erlaubt?

7 fatale Fehler die du beim Brautkleidkauf unbedingt vermeiden solltest!
24. Juli 2020

Stand: 08.09.2020

Viele Hochzeite wurden bereits einfach auf 2021 verschoben. Doch bis man sich versieht ist das Jahr vorbei.

Wie geht es dann weiter? Was ist erlaubt? Wir haben die aktuellen Fakten Stand: 08.09.2020 für Bayern für euch zusammengetragen:

 

Ist eine Standesamtliche Trauung möglich?

Trauungen führen mittlerweile wieder fast alle Standesämter in Bayern durch. 

In Bayern dürfen auch wieder neue Termine vereinbart werden.

Wie viele Personen bei der Trauung anwesend sein dürfen, 

entscheidet der jeweile Standesbeamte da es von folgenden Punkten abhängig ist:

– Größe des Trausaales

– Situation beim Zugang und Ausgang des Trausaals

– Anzahl der Trauungen die hintereinander durchgeführt werden.

In Normalfall sind aber zwei befreundete Familien (sprich die engste Verwandtschaft gestattet.

Ist die kirchliche Trauung möglich?

Mit dem Bund-Länder-Beschluss vom 30.04.2020 dürfen wieder Gottesdienste gefeiert werden.

Gemeinsam vor den Traualter ist also kein Problem.  Allerdings müssen sich Gottesdienstbesucher an die Abstands- und Hygieneregeln halten, sowie auf das Mitsingen im Gottesdienst verzichten. 

Anprobetermin mit Corona?

Die Anprobe deines Brautkleides mit Begleitung möglich, hier erfährst du alles zu unserem Brauttermin:

 

Wie viele Personen dürfen auf die Hochzeitsfeier?

Für Bayern gilt:  In öffentlichen Räumen dürfen bis zu 100 Personen feiern. Unter freien Himmel ist die doppelte Anzahl sprich 200 Personen erlaubt. Allerdings ist trotzdem durch den Veranstalter eine Hygienekonzept zu erstellen.

 

Mindestabstand und Mund-Nasen-Schutz:

sind bei solchen geschlossenen Gesellschaften nicht notwendig.
Gehen die Teilnehmer jedoch auf die Toilette oder zum Rauchen hinaus, gelten wieder die üblichen Vorsichtsmaßnahmen.

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.